Read, Debate: Engage.

Israelische Start-ups wollen Landwirtschaft revolutionieren

20. April 2022
Themen:Nachhaltige Landwirtschaft
Von:Katharina Höftmann Ciobotaru
In:Israel

„Der Klimawandel wird sich weiter verschärfen. Wir können es uns nicht leisten, noch länger zu warten - wir müssen jetzt handeln. Agrartechnologie und ihre Möglichkeiten - die Suche nach Lösungen für die Verschlechterung der Böden, die Entwicklung von Pflanzen, die mit den Witterungsbedingungen zurechtkommen, Nutzung von Gentechnik sowie die Art und Weise, wie wir Landwirtschaft betreiben - durch den Einsatz von Technologie zu verändern, ist von entscheidender Bedeutung. Denn, die Herausforderungen, vor denen wir stehen, erfordern dramatische Lösungen... Dieser Versuch, Lösungen zu finden, ist entscheidend für das Überleben des Planeten.", so eindringlich beschreibt Dganit Vered, CEO des Smart Agro Fund, einer Forschungs- und Entwicklungspartnerschaft, die sich auf Investitionen in Agrartechnologie und das Wachstum von Agrartechnologieunternehmen spezialisiert hat, die Notwendigkeit für mehr israelische Start-ups, die sich dem Kampf gegen den Klimawandel widmen.

Einige tolle Unternehmen gibt es in dem Bereich bereits: So optimiert das 2017 gegründete Start-up BeeHero (zu deutsch: „Bienenheld“) die Bestäubungszyklen und steigert die Erträge, ohne das Wohlergehen der Bienen zu beeinträchtigen. BeeHero hat eine Präzisionsbestäubungsplattform zur Überwachung und Behandlung von Bienenstöcken entwickelt, die künstliche Intelligenz, Sensoren im Bienenstock und Big Data nutzt. Mit mehr als hunderttausend verwalteten Bienenstöcken und über 45.000 Hektar bewirtschafteter Fläche ist BeeHero der grösste Bestäubungsdienstleister der Welt und trägt massgeblich dazu bei, dass unsere Pflanzen und Vegetation befruchtet bleiben.

Ein anderes Startup namens BetterSeeds (ehemals CanBreed) wurde von Ido Margalit (CEO) und Dr. Tal Sherman (VP R&D) ebenfalls 2017 gegründet. BetterSeeds nutzt und verbessert eine bestimmte Form der Gentechnologie, um neue, verbesserte Sorten ausgewählter Nutzpflanzen zu entwickeln. Dies ermöglicht eine präzise und schnelle Züchtung, indem es vorselektierte, kontrollierte und spezifische Veränderungen in das Genom der Pflanze einführt. Auch das 2013 von Moshe Meron und Anat Halgoa (CEO) gegründete Unternehmen Saturas Ltd. entwickelt neuartige Lösungen für eine modernere Landwirtschaft. Saturas stellt sensorbasierte Bewässerungssensorsysteme für Nutzpflanzen her. Sie bieten Sensoren an, die genaue Informationen für eine optimierte Bewässerung liefern, um den Wasserverbrauch zu senken und die Obstproduktion und -qualität zu steigern. Die Technologie passt die Bewässerung an den Echtzeit-Wasserbedarf der Pflanzen an, was zu einer effizienteren Wassernutzung bei gleichzeitig höheren Erträgen führt.

Artikel geschrieben von:
ecco_katharina_hoeftmann
Katharina Höftmann Ciobotaru
Autor:in
wheat-1845835_960_720
.
.